Juneau
Donnerstag, 14.11.2013 – Gewichtsproblem mal 2

Meine Überschrift deutet schon an, mit welchen Dingen ich mich heute rumschlagen musste: Zum einen habe ich festgestellt, wirklich viel zugenommen zu haben, zum anderen weiß ich nicht, wie ich meinen ganzen Scheiß wieder heil nach Deutschland bringen kann. Ich habe einfach zu viel. Ich will da keine Gebühr bei American Airlines zahlen.


Naja, sonst ging heute nicht viel. Ich habe zwei Stunden mit Mama und Papa geskypt. Ich war auf der Post und habe ein 1,5 Kilo schweres Päckchen für 200 Pesos (12 Euro) nach Deutschland geschickt, und ich freue mich, dass ich mir zumindest um diese 1,5 Kilo keine Sorgen mehr machen muss. Ich habe ein neues Kofferschloss gekauft für das Handgepäck und etwas zum Trinken und zum Essen. Ich habe eine fette To-Do-Liste für die Zeit vom 22. November bis zum 26. Dezember geschrieben. Außerdem habe ich alle Blogeinträge in ein Word-Dokument zusammenkopiert, welches jetzt aktuell 75 Seiten lang ist; ich will das ja vielleicht als Buch veröffentlichen. Wir waren abends noch Tacos essen. Ich hatte so Hunger, aber ich wollte nicht noch mehr Geld ausgeben. Ich habe geplant, wie ich von hier nach D.F. (Distrito Federal = Hauptstadtsdistrikt = Mexiko-Stadt) komme, und wahrscheinlich nehme ich einen Bus vom Plaza del Sol-Einkaufszentrum zum Hotel Fortan in D.F. Dumm nur, dass ich dort dann um halb 6 Uhr morgens ankomme, und die Metro zum Hostel erst ab 7 Uhr fährt. Ich bin mir aber sicher, die haben eine Lobby, wo man sich vielleicht für eineinhalb Stündchen reinsitzen darf. Ich könnte natürlich einen vorteilhafteren Bus nehmen, aber dann müsste ich Joaquin zumuten, dass er mich mitten in der Nacht 40 Kilometer zum Terminal Nueva nach Tonala fährt, und das will ich nicht. Plaza del Sol ist nun mal das Nächste. Auf meiner Facebook-Seite findet ihr neue Fotos von meinem Aufenthalt in Merida. Ich habe mir noch ein paar Reportagen von Dawn Porter angeschaut, und ich muss sagen, ich liebe diese Frau! Wenn ich wirklich das Glück habe, Journalistin zu werden, will ich so sein wie sie! Mein Kopf ist für alles viel zu voll, ich fühle mich ein bisschen kraftlos. Die letzten acht Tage werde ich aber jetzt auch noch überstehen.


Außerdem habe ich mir eine App für das Kalorienzählen runtergeladen. Ich muss jetzt echt abnehmen. Wer Vorschläge hat, welche Sportarten ich betreiben könnte, die für Krüppel wie mich gedacht sind, wo man also nicht laufen muss, soll mir diese bitte mitteilen. Ich muss was tun!!!



Song of the Day: Sportfreunde Stiller – Ein Kompliment

15.11.13 07:36
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Design & Bild
Gratis bloggen bei
myblog.de